EiVE

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Newsletter

Um Sie über erste Ergebnisse und insbesondere weitere Entwicklungen im Projektverlauf zu informieren, versenden wir quartalsweise einen Newsletter. Sie können diesen kostenlos abonnieren oder wieder abbestellen. Bisher erschienene Newsletter finden Sie im Archiv.

Kooperationspartner

weitere Unterstützer

Erfolgreiches Abschlusssymposium

toppicAm 23. März ist das Projekt EiVE (Entwicklung innovativer Versorgungsstrukturen am Beispiel seltener Erkrankungen) mit einem Symposium in den Räumen der KBV in Berlin zu Ende gegangen. Zwei Jahre lang wurden verschieden Fragestellungen in den Versorgungsstrukturen bearbeitet – in einigen Teilprojekten hat EiVE dabei mit der ACHSE und einigen Mitgliedsorganisationen kooperiert. Auf dem gut besuchten Symposium wurden die Ergebnisse des Projektes Betroffenen, Wissenschaftlern, Therapeuten und Ärzten und Vertretern des Gesundheitssystems vorgestellt und diskutiert. Zu dem Symposium wurden bewusst auch Betroffene eingeladen, die an den Befragungen teilgenommen hatten. 

Weiterlesen...
 

Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte am Beispiel seltener Erkrankungen

Das BMBF fördert das Verbundprojekt "Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte am Beispiel seltener Erkrankungen" im Rahmen des Förderprogramms "Personenbezogene Dienstleistungen in der Gesundheitswirtschaft – Anwendungsfeld seltene Erkrankungen". EiVE fokussiert die Analyse und Überwindung von Innovations-, Koordinations- und Finanzierungsproblematiken bei verschiedenen stark arbeitsteiligen Krankheitbildern.

Weiterlesen...
 
Banner

Gefördert durch Projektträger im